• Die Geschichte des Natrons

Ein altes Produkt

nicht nur für die Küche

Natron kennend die meisten aus der Küche.

Die ersten Spuren lassen sich bis ins alte Ägypten zurückverfogen, also bis vor rund 5000 Jahren. Damals war Natron jedoch alles andere, als ein Küchenhelfer. Es wurde vor allem als Seife für die Körperpflege und Wäsche verwendet, aber auch bei der Mumifizierung.

Gewonnen wurde es aus einem natürlich vorkommenden Gemisch aus Natron, Soda und Salz.

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich das Natron zu einem wichtigen Industrierohstoff. Es wurde für die Produktion von Glas, Papier, Seifen und Stoffen verwendet. Um große Mengen zu gewinnen, entwickelte der Chemiker Nicolas Leblanc 1775 verschiedene Verfahren zu Herstellung von Natron. Dazu waren jedoch hohe Temperaturen notwendig und es entstanden giftige Schadstoffe.
Rund 100 Jahre später entwickelte Ernest Solvay ein einfacheres Verfahren, das nach ihm benannte Solvay-Verfahren. Dieses Verfahren wird auch heute noch angewandt.

JM EcoSavonDie Geschichte des Natrons